Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

„Wir als Verantwortliche in diesem Land müssen zusammenstehen.“


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Diejenigen, die ihr Amt ausfüllen, müssen es mit Kraft ausfüllen und das Vertrauen haben, dass das, was wir gemeinsam leisten, die Basis für Demokratie, Freiheit und Entwicklung ist“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow zur 41. Hauptversammlung des Deutschen Städtetages in der Messe Erfurt.

Ministerpräsident Bodo Ramelow bei seinem Grußwort in der Messe Erfurt

„Es kommt darauf an, wie wir jetzt durch die Pandemie kommen, damit wir den wirtschaftlichen Anschluss nicht abreißen lassen“, betonte Ministerpräsident Bodo Ramelow am Mittwoch, den 17. November, in seinem Grußwort zur 41. ordentlichen Hauptversammlung des Deutschen Städtetages in der Messe Erfurt gemeinsam mit der Verbandsspitze des Deutschen Städtetages: Präsident Burkhard Jung, Vizepräsident Markus Lewe und Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy.

Die Hauptversammlung ist das oberste Organ des Deutschen Städtetages. Sie tagt alle zwei Jahre unter dem Vorsitz des Präsidenten. Ausrichterstadt des großen 3-tägigen Kommunaltreffens im Jahr 2021 ist Erfurt. Neben dem Ministerpräsidenten war Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Erfurt Andreas Bausewein in der Messehalle vertreten. Das Motto der 41. ordentlichen Hauptversammlung des Deutschen Städtetages lautet in diesem Jahr: „Was das Leben ausmacht. Städte in Deutschland“.

Nach seinem Grußwort führte Ministerpräsident Ramelow einen kurzen Diskurs mit Moderatorin Susan Link zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen.

 

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: