Multithematische Ausstellung zur Weimarer Republik


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Ab dem 13. November 2019 bis Anfang Dezember 2019 präsentiert sich das „Haus der Weimarer Republik. Forum für Demokratie“ (HdWR) mit einer multithematischen Ausstellung zur Weimarer Republik in der Thüringer Landesvertretung in Berlin.

Staatssekretär Malte Krückels hinter dem Rednerpult

Dargestellt wird auf Schautafeln das Entstehen des Landes Thüringen vom Sommer 1918 bis zum Frühjahr 1920 – zwischen Revolution und Landesgründung. Aus Herzog- und Fürstentümern und dem Königreich Preußen wurden 1918/19 Freistaaten und ein Volksstaat und daraus dann – nicht mit allen – das Land Thüringen. Eine spannende Geschichte, die hier erzählt wird.

Der Abend in der Landesvertretung wurde eröffnet durch den Bevollmächtigten Thüringens beim Bund, Malte Krückels, der das große Engagement der Akteure von der Idee bis zur Umsetzung zum „Haus der Weimarer Republik“ würdigte. Das Haus ist jetzt eine wichtige Bereicherung und Ergänzung der Museumslandschaft Weimars. Mit dem Engagement für die Verfassungs- und Landesjubiläen 2018 – 2020 leistet der Trägerverein einen wichtigen Beitrag zur Vermittlung historischer Bildung. Vorgestellt wurde das HdWR von Dr. Andreas Braune. Zur Abrundung der Präsentation las Jörg Sobiella aus seinem Anfang des Jahres erschienen Buch „Weimar 1919. Auf dem Weg in die erste Republik“. Beim anschließenden Get-together kam es zwischen Veranstaltenden und den zahlreichen Gäste zu lebhaften Gesprächen.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: