Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Pressekonferenz zur MPK am 2. November


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

"Wir kennen seit gestern die Eckpunkte und können jetzt helfen, wo Hilfe notwendig ist. Wir wollen niemand alleine lassen. Von einer Gasmangellage in diesem Winter ist nicht auszugehen. Ich gehe von einem Mut-Winter und nicht von einem Wut-Winter aus. Es hilft uns nicht weiter, uns in Angstspiralen zu bewegen. Thüringen ist ein starkes Land. Wir sollten uns dies nicht zerreden lassen. Der Bund hat auch den Rahmen für die Finanzierung von Sonderfällen vorgegeben. Lösungsorientiert und pragmatisch müssen wir die Probleme der Firmen und die Einzelfälle lösen." Ministerpräsident Bodo Ramelow informierte am 3. November über die Ergebnisse der Besprechung des Bundeskanzlers mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: