Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Grußwort beim Festakt anlässlich der Eröffnung des IBA-Projektes „Schloss Schwarzburg – Denkort der Demokratie“


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Das Schloss hat einen Statuswandel erfahren: Hier können sich Menschen wieder begegnen und die vielfältige, historische Geschichte unmittelbar erfahren“, so Staatssekretär Malte Krückels zur Eröffnung von Schloss Schwarzburg als „Denkort der Demokratie am Donnerstag, den 15. Juli.

Staatssekretär Malte Krückels zur Eröffnung von Schloss Schwarzburg als „Denkort der Demokratie“

Mit der heutigen feierlichen Eröffnung von Schloss Schwarzburg als „Denkort der Demokratie“ können nach mehr als 80 Jahren erstmals wieder im Hauptgebäude des Schlosses die Innenräume besichtigt und genutzt werden.

Staatssekretär Malte Krückels, der anlässlich der Feierlichkeiten ein Grußwort sprach, sagte: „Es ist ein großer Tag für das Schloss und alle, die sich seit Jahren - seit Jahrzehnten - dafür engagieren. Das Hauptgebäude hat einen Statuswandel erfahren: Es ist nicht mehr nur Bauruine oder Schaubaustelle. Hier können Menschen sich wieder begegnen und die vielfältige und historische Schlossgeschichte unmittelbar erfahren. Ich bin optimistisch, dass die nächsten Schritte bei der Sanierung und Nutzbarmachung der Räume von Schloss Schwarzburg mithilfe der Fördermittel aus dem 200 Millionen Euro schweren Sonderinvestitionsprogramm I für die Thüringer Schlösser und Gärten gestemmt werden können. Ich freue mich, dass Schloss Schwarzburg unter der Regie der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten mit Unterstützung der IBA Thüringen zu einem einmaligen Denkort der Demokratie erschaffen wird, an dem der Austausch über demokratische Werte, Toleranz, Akzeptanz und Weltoffenheit in unserer Gesellschaft ermöglicht wird.“

Fotos: IBA Thüringen - Thomas Müller

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: