Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

„Ein wichtiges Zeichen für ein friedliches und vereintes Europa“


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Das Jahr 1952 bleibt in unserem Bewusstsein. Darum wird im Freistaat Thüringen auch jedes Jahr daran erinnert. Dabei spielen die Grenzmuseen eine wichtige Rolle.“ Am 19. Mai eröffnete Thüringens Kulturstaatssekretärin Tina Beer im Grenzlandmuseum Eichsfeld in Teistungen die Fachtagung „1952 – Die Grenzabriegelung und das geteilte Deutschland“ mit einem Grußwort.

Ein modernes Gebäude mit der Aufschrift "Grenzlandmuseum"

Beer weiter: „Es ist von großer Bedeutung, dass Sie diese Tagung durchführen, dass Sie Erinnerung verankern, Bewusstsein dafür schaffen, vermitteln, aufklären und forschen. Die Tagung führt uns vor Augen, dass ein Leben in Freiheit und Demokratie nicht selbstverständlich ist. Man muss sich dafür einsetzten. Es ist möglich, durch mutige Menschen, Zivilcourage und Beharrlichkeit diktatorische Regime zu überwinden. Der ehemalige Grenzstreifen ist jetzt ein außergewöhnliches Stück Natur. Die Thüringer Landesregierung setzt sich besonders ein, dass dieser Ort als Lebensraum für gefährdete Arten und gleichzeitig zur Erholung für Menschen und die aktive Auseinandersetzung mit der Geschichte bewahrt wird. Darum unterstützen wir den Antrag, dass das Grüne Band UNESCO Weltnaturerbe wird. Es ist ein wichtiges Zeichen für ein friedliches und vereintes Europa.“

Bei der Tagung handelt es sich um die Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe zum 70. Jahrestag der Grenzschließung unter dem Titel „Der Schnitt. Die Grenzabriegelung der DDR 1952“. Getragen wird die Reihe vom Thüringer Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, dem Geschichtsverbund Thüringen und der Stiftung Naturschutz Thüringen.

Die Veranstaltungsreihe erstreckt sich von Mai bis November 2022. Geplant sind neben Lesungen und Grenzwanderungen auch „Erzählcafés“, bei denen Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aus Ost und West über ihr Leben im Schatten der Grenze berichten. Die Reihe endet am 10. November 2022 mit einem Kolloquium zur Zukunft des „Grünen Bandes“ an der früheren innerdeutschen Grenze.

Informationen zur Tagung 

Information zum 70. Jahrestag der Grenzabriegelung und zur Veranstaltungsreihe

 

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: