Teilnahme am „Colloquium zur Zeitgeschichte des Christentums an der Universität Erfurt“

Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Wie kann eine Zeitgeschichte des Christentums zwischen 1945 bis 1989 aussehen? Die innerhalb der Thüringer Landesregierung für Aufarbeitung zuständige Staatssekretärin Dr. Babette Winter nahm am 13.12.2018 für die „Interministerielle Arbeitsgruppe Aufarbeitung von SED-Unrecht“ an der Auftaktveranstaltung des 'Colloquiums zur Zeitgeschichte des Christentums' an der Katholisch-Theologische Fakultät Universität Erfurt teil.

„Mit der Form des öffentlichen Colloquiums soll ein besonderer Austausch- und Begegnungsort für Historikerinnen und Historiker, Zeitzeuginnen und Zeitzeugen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger geschaffen werden“, so die Staatssekretärin. Gleichzeitig zu der Veranstaltung im Bildungshaus St. Ursula in Erfurt wurde die Ausstellung „Christen in der DDR – Fotografien als Quelle“ mit Arbeiten von Harald Kirschner aus den 1980er Jahren eröffnet.

Weiterführende Links

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: