Thüringer Advents- und Chanukka-Konzert in Berlin

Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Eine schöne Thüringer Tradition in Berlin ist das weihnachtliche Konzert in der 1. Dezemberwoche in der Französischen Friedrichstadtkirche am Gendarmenmarkt.In diesem Jahr begrüßten Ministerpräsident Bodo Ramelow und ACHAVA-Intendant Martin Kranz die über 300 Gäste zum Advents- und Chanukka-Konzert mit dem Kinder- und Jugendchor der schola cantorum weimar und der Chorakademie Erfurt unter Leitung von Cordula Fischer, mit Helmut Eisel und seiner „sprechenden Klarinette“ und mit dem Amalia Quartett. Dargeboten wurden dem begeisterten Publikum traditionelle Lieder zum Weihnachtsfest und zu Chanukka, Kammermusik und Klezmer.

„Unser Auftrag“, sagte Bodo Ramelow, „besteht heute darin, unsere Herzen mit Freude zu füllen.“ In seinem Grußwort betonte er das Völkerverbindende der Musik. „Gerade in der Weihnachtszeit geht es um Menschlichkeit und Frieden, um Verständigung, Toleranz und gegenseitigen Respekt – um die Vision einer Welt, in der wir das Gemeinsame leben und nicht das Trennende betonen, in der wir Vielfalt wertschätzen und das vermeintlich Fremde nicht als Bedrohung wahrnehmen, sondern als Bereicherung. Musik und Begegnung sind das Beste, um Herzen und Köpfe zu öffnen.“

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: