Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

„Wir tragen die Verantwortung für 6 Millionen ermordete Polen.“


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Aus diesem Grund müssen wir uns an die Seite Polens stellen und gemeinsam in die Zukunft blicken“, so Bundesratspräsident Bodo Ramelow am Denkmal für die Opfer der Gestapo in Kraków, wo er im Rahmen einer offiziellen Gedenkveranstaltung am 9. September mit einer Kranzniederlegung der Opfer gedachte.

Bundesratspräsident Bodo Ramelow am Denkmal für die Opfer der Gestapo in Kraków, wo er im Rahmen einer offiziellen Gedenkveranstaltung mit einer Kranzniederlegung der Opfer gedachte.

„Ich danke Ihnen, dass ich mich heute hier vor den Opfern verneigen darf“, so der Bundesratspräsident weiter.

„Der Thüringer Landtag war die Gestapo-Zentrale in Erfurt. Die Logistiker des Todes saßen in den Reihen, in denen heute die Abgeordneten sitzen. Jeder Ofen der in Auschwitz stand, ist in Erfurt hergestellt worden. Wir müssen daher auch über die Mittäter reden, die so taten, als wüssten sie nicht, was sie tun“, so der Bundesratspräsident in seiner Ansprache.

 

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: