Veranstaltungsberichte


  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Teilnahme an der Podiumsdiskussion bei der Jahreskonferenz des ESF-Thüringen

    „Die Zukunft des ESF und die Zukunft Europas“ lautete der Titel der diesjährigen Jahreskonferenz des Europäischen Sozialfonds (ESF), die am heutigen Vormittag im Parksaal des Erfurter Steigerwaldstadions stattfand. Neben Fachvorträgen zum aktuellen Stand und der Zukunft des ESF fand auch eine Podiumsdiskussion zur Zukunft des Fonds statt. Unter der Moderation des Publizisten Sergej Lochthofen kam auch Thüringens Europa-Staatssekretärin Babette Winter dazu ins Gespräch. Sie diskutierte mit Egbert Holthuis von der Europäischen Kommission, Dr. Henry Kreikenbom von der "aproxima - Gesellschaft für Markt- und Sozialforschung Weimar" und Prof. Dr. Hartmut Kaelble von der HU Berlin die Frage „Wie weiter mit Europa?“. Dabei bezeichnete Winter das „friedliche Europa als ein Paradies, für das es sich einzusetzen lohnt“.   zur Detailseite

    Staatssekretärin Dr. Babette Winter bei einer Rede.

  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Verleihung der Thüringer Verdienstorden

    In regelmäßigen Abständen verleiht Ministerpräsident Bodo Ramelow Thüringer Verdienstorden an Menschen, die sich mit großer Kreativität für unser Gemeinwesen einsetzen und die Gesellschaft aktiv mitgestalten. Renate Müller aus Sonneberg, Marion Schneider aus Bad Sulza und Prof. Gerald Grusser aus Erfurt konnten Nachmittag des 3. Dezember 2018 diese besondere Ehrung entgegennehmen. „Thüringen ist ein solidarisches, mitmenschliches und soziales Land, in dem Engagement und Bürgersinn großgeschrieben werden. Jeder Orden, den ich verleihen oder übergeben darf, steht für Gestaltungskraft, Hilfsbereitschaft und gelebte Demokratie.“, so der Ministerpräsident während der Verleihung.   zur Detailseite

    Ministerpräsident Bodo Ramelow mit drei Ausgezeichneten, welche ihre Verdienstorden stolz präsentieren.

  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Rundgang durch die Firma "Schubert & Salzer Feinguss Lobenstein GmbH"

    "Ich bin sehr beeindruckt von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow beim Rundgang durch die Firma "Schubert & Salzer Feinguss Lobenstein GmbH" in Bad Lobenstein. Die Firma ist Preisträger des Thüringer Innovationspreises 2018 in der Kategorie „Industrie und Material“ („Neuartiges Präzisionsgussverfahren mittels additiv gefertigter keramischer Gussform“) und Kooperationspartner der Diakonie Weimar-Bad Lobenstein.   zur Detailseite

    Ministerpräsident Bodo Ramelow lässt sich einen Sachverhalt von einem Herr erklären.

  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Firmen-Besuche anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung

    „Menschen sind nicht behindert – sondern in vielen Fällen gehindert. Die Frage ist, wie können wir dieses „gehindert sein“ beenden. Wir müssen praktisch zeigen, dass es keine Begrenzungen für Menschen mit Handicap gibt.“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow beim Besuch der von der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gGmbH getragenen Christo-Zigarrenmanufaktur und der LobTec GmbH im Rahmen des Internationalen Tages für Menschen mit Behinderungen.   zur Detailseite

    Ministerpräsident Bodo Ramelow stellt mit einer Frau eine Zigarre her.

  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Besuch des denkmalgeschützten „Chrysopraswehres“

    „Wir investieren hier in die nächsten 200 Jahre. Es geht dabei um die Aufwertung der gesamten Region, um eine Aufwertung des Schwarzatals, um eine bessere touristische Positionierung. Mein Dank gilt daher ganz besonders den Bürgerinnen und Bürgern, die sich für den Erhalt des Wehres eingesetzt haben“, erklärte Ministerpräsident Bodo Ramelow in Bad Blankenburg.   zur Detailseite

    Ministerpräsident Bodo Ramelow lässt sich von einem Herr einen Sachverhalt erklären.

  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Grußwort anlässlich der Präsentation der Gesichtsrekonstruktionen des „Herrn von Boilstädt“

    Aug in Aug mit dem frühmittelalterlichen Krieger! Das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie hat eine dreidimensionale Gesichtsrekonstruktion eines um 600 n. Chr. verstorbenen Kriegers in Auftrag gegeben, die am 30.11.2018 feierlich von Staatssekretärin Dr. Babette Winter enthüllt wurde. Der 2013 bei Gotha im Block geborgene und bis 2016 in Weimar freigelegte „Herr von Boilstädt“ wurde 600 n. Chr. in der Nähe des heutigen Gotha mit reicher Grabausstattung beigesetzt.   zur Detailseite

    Staatssekretärin Dr. Babette Winter schaut einer Puppe lächelnd in die Augen.

  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Vertragsunterzeichnung zur Bildung der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft "Entwicklung Oberzentrum Südthüringen"

    „Die Region Süd-Thüringen ist schon jetzt der Treiber der Entwicklung im Freistaat. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass diese Stärke für ganz Thüringen genutzt werden kann", sagte Ministerpräsident Bodo Ramelow bei der Unterzeichnung des öffentlich-rechtlichen Vertrags zur Bildung der kommunalen Arbeitsgemeinschaft „Entwicklung Oberzentrum Südthüringen“ am 30.11.2018 im Rathaus von Zella-Mehlis. „Wir müssen uns verändern - auf freiwilliger Basis. Jetzt und in Zukunft wird es keinen Zwang beim Thema Gebietsreform in Thüringen geben. Ich gehe den Weg der Freiwilligkeit. Es gilt die Chancen zu nutzen, ohne die Identität zu verlieren“, betonte der Regierungschef.   zur Detailseite

    Ministerpräsident Bodo Ramelow auf einem Gruppenbild.

  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Teilnahme am Gespräch zum Thema „Aufarbeitung der SED-Diktatur in Thüringen – eine Zwischenbilanz“

    „Was auf der Seele brennt - SED-Unrecht im Dialog“ heißt die Gesprächsreihe, die die Interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG) zur Aufarbeitung der SED-Diktatur in Thüringen seit etwa anderthalb Jahren ausrichtet. Am Donnerstagabend fand in der Erfurter Gedenkstätte Andreasstraße erneut ein Gespräch der Reihe statt. Dieses Mal sollte eine Zwischenbilanz der im Koalitionsvertrag festgeschriebenen Aufarbeitung gezogen werden.Unter Moderation des Journalisten Sebastian Haak diskutierten rund 40 Zeitzeugen aus Kirche, Gesellschaft, DDR-Bürgerrechtsorganisationen und Landesinstitutionen miteinander. Auch Staatssekretärin Babette Winter und der Landesbeauftragte für die Aufarbeitung der SED-Diktatur Dr. Peter Wurschi nahmen an der Gesprächsrunde teil.   zur Detailseite

    Staatssekretärin Dr. Babette Winter, mit zwei Herren welche eine Urkunde halten.

  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Übergabe eines Fördermittelbescheides an das Schloss Crossen

    Die Gemeinde Crossen erhält beim Erwerb des Schlosses Unterstützung vom Land. Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow übergab heute einen entsprechenden Bewilligungsbescheid, um der Gemeinde Crossen an der Elster den Grundstückserwerb und die damit verbundene Erhaltung des Denkmals Schloss Crossen zu ermöglichen.Im Schloss übergab der Thüringer Ministerpräsident, Bodo Ramelow, heute im Beisein von Landrat Andreas Heller einen Fördermittelbescheid über Gesamtausgaben in Höhe von 385.000 Euro an Bürgermeister Uwe Berndt.   zur Detailseite

    Ministerpräsident Bodo Ramelow mit einer Zuwendung für die Gemeinde Crossen für die Erhaltung des Denkmals Schloss Crossen.

  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Grußwort bei der Wissenschaftlichen Tagung des Landesarchivs und Verabschiedung von Herrn Dr. Bernhard Post

    „Gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben Sie, Herr Dr. Bernhard Post, das Thüringer Archivwesen zukunftsfest gemacht und damit sehr gut auf das digitale Zeitalter vorbereitet.“, so Kulturstaatssekretärin Dr. Babette Winter im Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar anlässlich der wissenschaftlichen Tagung „Die Zukunft der Archive im digitalen Zeitalter“ am gestrigen Nachmittag in Weimar. Im Rahmen der Veranstaltung überreichte die Staatssekretärin Herrn Dr. Bernhard Post seine Ruhestandsurkunde und bedankte sich für die gute langjährige Zusammenarbeit. „Hervorzuheben ist vor allem die enge Zusammenarbeit mit den Thüringer Universitäts- und Landesbibliotheken Jena“, ergänzte Frau Dr. Winter.   zur Detailseite

    Dr. Babette Winter mit einem Herr, welcher einer Urkunde in den Händen hält.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: