Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt
Schloss Belvedere in Weimar.

#SommerKulturTour 2021

Blick hinter die Kulissen von kulturellen Institutionen mit Minister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff

Kulturelle Entdeckungen stehen erneut im Mittelpunkt der diesjährigen #SommerKulturTour von Minister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff. In diesem Jahr geht es aber vor allem um die Menschen, die hinter den Kulissen tätig sind, die kulturelle Orte zu besonderen und attraktiven Zielen machen und die über ihre spezifische Arbeit berichten können. Mit Blick auf die vergangenen Monate lohnend - konnten sich doch viele Orte nicht wie gewohnt präsentieren.

Viele kulturelle Institutionen haben die Zeit für eine Neuaufstellung und einen Perspektivenwechsel genutzt. Der Fokus der Tour liegt also sowohl auf der handwerklichen und methodischen Verknüpfung von Mensch und Ort sowie auf dem Austausch über die konkreten Erfahrungen der einzelnen Protagonisten über die letzten Monate.

Hoff vorab: „Das Land und die Menschen in Thüringen – das sind für mich wichtige Stationen und Begegnungen. Mein Blick richtet sich in diesem besonderen Jahr der Herausforderungen vor allem auf Mitmenschen, die im Hintergrund aktiv sind und einen Beitrag dazu leisten, unsere kulturellen Schätze zu heben und zu erhalten und mit ihrem Engagement unser kulturelles Leben bereichern.“

Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff (DIE LINKE)

Montag, 16. August 2021

11.20 Uhr

Besichtigung des Hexenhäuschens in Breitenworbis mit anschließendem Gespräch mit der Preisträgerin des Denkmalschutzpreises 2020, Angelika Dietrich, die das Gebäude 2016 zu einem Café umbaute.

Ort: Café Hexenhäuschen, Lange Straße 1, 37339 Breitenworbis

„Es ist unglaublich gemütlich bei Ihnen!“

Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff startete seine SommerKulturTour2021 am Montag, dem 17. August, mit der Besichtigung des Hexenhäuschens in Breitenworbis und einem anschließendem Gespräch mit der Preisträgerin des Denkmalschutzpreises 2020, Angelika Dietrich, die das Gebäude 2016 zu einem Café umbaute. Die Kulturtour steht dieses Jahr unter dem Motto „Blick hinter die Kulissen“.

In diesem Jahr geht es vor allem um die Menschen, die hinter den Kulissen tätig sind, die kulturelle Orte zu besonderen und attraktiven Zielen machen und die über ihre spezifische Arbeit berichten können - nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Pandemie, die viele Einrichtungen zu einer Neuausrichtung nutzten bzw. nutzen mussten.

Der Minister erklärte zu seiner Tour vorab: „Mein Blick richtet sich in diesem besonderen Jahr der Herausforderungen vor allem auf die Mitmenschen, die im Hintergrund aktiv sind und einen Beitrag dazu leisten, unsere kulturellen Schätze zu heben und zu erhalten und mit ihrem Engagement unser kulturelles Leben bereichern.“

https://cafe-hexenhäuschen.com/

16.00 Uhr

Besuch der Gedenkstätte Mittelbau-Dora mit anschließender Besichtigung des Museums und Gespräch mit dem Gedenkstättenleiter Dr. Karsten Uhl

Ort: Kohnsteinweg 20, 99734 Nordhausen

„Ein Ort unvorstellbaren Grauens!“ Die zweite Station der SommerKulturTour2021 von Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff am Montag, den 16. August, bildete die KZ-Gedenkstätte Mittelbau Dora in Nordhausen. Nach einer Besichtigung des Museums und einem Rundgang über das Areal sprach der Minister mit Gedenkstättenleiter Dr. Karsten Uhl über die Herausforderungen der Gedenkstättenarbeit durch die Pandemie und die gesellschaftliche Entwicklung. "Hier geht es um die Frage, wie kann die Dauerausstellung angepasst und modernisiert werden. Mittelbau-Dora ist ein Ort mit einem hervorragendem wissenschaftlichen Gedenkstättenprogramm, das von der Öffentlichkeit angenommen wird“, so der Minister. Die Herausforderung bestehe darin, die Dauerausstellung für eine Zeit ohne Zeitzeugenschaft weiterzuentwickeln, für eine Zeit mit einem veränderten Rezeptionsverhalten, so Gedenkstättenleiter Uhl. Begleitet wurde der Minister von der Landtagsabgeordneten Katja Mitteldorf.

https://www.buchenwald.de/29/

Montag, 23. August 2021

10.30 Uhr

Besuch der Bibliothek in Sömmerda, Gespräch mit Bibliothekaren der QM-zertifizierten und erlesenen Bibliothek, Übergabe der Plakette durch den Minister

Ort: Weißenseer Str. 15, 99610 Sömmerda

„Bibliotheken sind die Wohnzimmer der Städte“, sagte Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff am Montag, den 23. August, beim Besuch der Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda.

In den Gesprächen mit Bibliotheksleiterin Anne Schmidt lag der Fokus auf der täglichen Arbeit und den Herausforderungen während der Pandemiezeit.

Die Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda wurde als 5. Öffentliche Bibliothek in Thüringen kürzlich mit dem Zertifikat „Erlesene Bibliothek“ ausgezeichnet. Kulturminister Prof. Dr. Hoff übergab während seines Aufenthaltes die mit dem Zertifikat verbundene Plakette.

Beim Audit für die Zertifizierung konnte die Stadt- und Kreisbibliothek mit ihrem 7-köpfigen Team unter anderem verschiedenen Kooperationen mit Schulen, Vereinen und Unternehmen, dem vielfältigen Medienangebot und den zahlreichen Veranstaltungen verschiedenster Genres punkten. Sie sei breit in die Zivilgesellschaft vernetzt und werde von den Einwohnern in Stadt und Landkreis als "dritter Ort" wahrgenommen, heißt es etwa im Bericht zur Auditierung. Mit weiteren geplanten neuen thematischen Akzenten werde die Leuchtturm-Funktion der Bibliothek weiter gefestigt.

https://webopac.dreysehaus.de

Kulturminister Hoff beim Besuch der Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda

Kulturminister Hoff beim Besuch der Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda

Kulturminister Hoff beim Besuch der Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda

Kulturminister Hoff beim Besuch der Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda

Kulturminister Hoff beim Besuch der Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda

Kulturminister Hoff beim Besuch der Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda

Freitag, 27. August 2021

11.00 Uhr

Besichtigung von Schloss Belvedere und der Parkanlage in Weimar (Außenstandort der BUGA) und Treffen mit der Stiftungsdirektorin der Klassik-Stiftung Weimar, Frau Dr. Ulrike Lorenz und dem Bereichsleiter der Gärten der Stiftung, Herrn Andreas Petzold

Ort: Schloss und Park Weimar-Belvedere, 99425 Weimar

https://www.klassik-stiftung.de/schloss-und-park-belvedere/

 

13.45 Uhr

Besuch der Weimarer Künstlerin Manon Grashorn

Ort: Ackerwand 21, 99423 Weimar

https://www.galerie-profil.de/manon-grashorn

 

18.00 Uhr

Teilnahme am Theaterprojekt „438 Tage NSU-Prozess“ im Rahmen des Kunstfestes Weimar

Ort: Altes Funkhaus Weimar, Humboldtstraße 36a, 99425 Weimar

https://www.kunstfest-weimar.de/programm

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: