Hoff

972. Plenarsitzung des Bundesrates

Ab heute tagt der Bundesrat ‎für ein Jahr unter der Präsidentschaft des Ministerpräsidenten Daniel Günther, Schleswig-Holstein.de. Er stellt dieses Jahr unter das Motto "Mut verbindet". Die Verabschiedung wichtiger sozialpolitischer Gesetze, so zur Rente, zur Krankenversicherung, zum Recht auf...

Weitere Informationen

Regierungsmedienkonferenz - 13.11.2018

"Der Kampf gegen Antisemitismus und die Unterstützung jüdischen Lebens sind in Thüringen untrennbar miteinander verbunden." Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Dr. Felix Klein, und der Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Thüringer Staatskanzlei, Prof....

Weitere Informationen

Ausstelllungseröffnung - „Von Einhörnern und Drachentötern“

„Von Einhörnern und Drachentötern“ lautet der Titel einer neuen Ausstellung in der Marienkirche in Mühlhausen, zu deren Eröffnung Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff am gestrigen Abend ein Grußwort hielt. „Unter dem kulturpolitischen, kulturtouristischen, aber auch mit Kulturbildung verbundenen,...

Weitere Informationen

Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff präsentiert mit Andreas Bausewein ein Gemälde.

Grußwort anlässlich der feierlichen Übergabe des Gemäldes „Begonien“ von Emil Nolde

Kulturminister Prof. Benjamin-Immanuel Hoff sprach das Grußwort im Erfurter Rathaus anlässlich der Feierlichkeit des Rückkaufs des Gemäldes "Begonien" von Emil Nolde. Im Jahr 1929 entstandenen, 1930 durch das Erfurter Angermuseum angekauft und 1937 im Zuge der Aktion „Entartete Kunst“ wieder...

Weitere Informationen

Der Chef der Staatskanzlei Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff schüttelt vor dem Thüringer Landtag einem Bürger die Hand.

'Rote Karten für Straßenausbaubeiträge'

Der Chef der Staatskanzlei Prof. Benjamin-Immanuel Hoff nahm am 7. November 2018 vor dem Thüringer Landtag von Vertreter/innen der Bürgerallianz Thüringen gegen überhöhte Kommunalabgaben e. V. und dem Verband deutscher Grundstücksnutzer 'Rote Karten für Straßenausbaubeiträge' entgegen."Es bleibt...

Weitere Informationen

Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten

Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff

Persönliche Angaben

Geboren am 17. Februar 1976 in Berlin, verheiratet, drei Kinder

Aus dem Lebenslauf des Ministers:

seit 5. Dezember 2014

Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei

2013 - 2014

CEO MehrWertConsult – Strategieberatung

2012 - 2013

Rektor der staatlich anerkannten privaten Business-School BEST-Sabel Hochschule Berlin

Seit 2010

Honorarprofessor an der Alice-Salomon-Hochschule (University of applied science) Berlin

2006 - 2011

Staatssekretär für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz im Senat von Berlin

2005 - 2006

Leiter der Bund-Länder-Koordination der Bundestagsfraktion DIE LINKE.

2002 - 2006

Promotion am Institut für Sozialwissenschaften der HU-Berlin mit Abschluss Magna cum laude

1996 - 2001

Studium der Sozialwissenschaften an der HU-Berlin mit Abschluss Diplom und Auszeichnung „Humboldt-Preis“

1995 - 2006

Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin

Gremienmitgliedschaften des Ministers:

  • Klassik Stiftung Weimar: Mitglied und Vorsitzender des Stiftungsrates
  • Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora: Mitglied und Vorsitz des Stiftungsrates
  • Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz
  • Kulturstiftung Thüringen: Vorsitzender des Stiftungsrates
  • Kulturstiftung Meiningen/Eisenach: Vorsitzender des Stiftungsrates
  • Wartburg-Stiftung: Mitglied und Vorsitzender des Stiftungsrates
  • Kuratorium der EKD zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums 2017: Mitglied, stellv. Mitglied
  • ZDF-Fernsehrat für die laufende XIV. Amtsperiode (Aufwandsentschädigung 6135,48 Euro jährlich)
  • IG-Metall: Mitglied
  • Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen e. V.: Mitglied
  • Förderverein „Blätter für deutsche und internationale Politik“: Mitglied
  • Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler: Mitglied
  • Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e. V.: Mitglied

Mitgliedschaften des Ministers in Bundesratsgremien:

  • Mitglied des Bundesrates für den Freistaat Thüringen
  • Mitglied der Europakammer des Bundesrates
  • Mitglied des Ausschusses für Fragen der Europäischen Union
  • Mitglied des Ausschusses für Kulturfragen
  • Mitglied der deutsch-französischen Freundschaftsgruppe

Reden und Grußworte

Hier finden Sie eine Auswahl an Reden von Minister Hoff zu wichtigen Themen Thüringens.

Grußwort zum Jahresempfang 2017 der Klassik Stiftung Weimar (PDF, nicht barrierefrei, 119.8 kB)

Medieninformationen zur Arbeit des Chefs der Staatskanzlei


  • 263/2018
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Kuratoriumserweiterung der Thüringer Kulturstiftung

    Der Stiftungsrat der Kulturstiftung des Freistaats Thüringen unter dem Vorsitz des Thüringer Ministers für Kultur, Bundes- und Europangelegenheiten, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, hat auf seiner gestrigen Sitzung die Erweiterung des Kuratoriums der Kulturstiftung auf zwölf Mitglieder verabschiedet.   mehr


  • 262/2018
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    „Bach – der Konstrukteur“ / Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff bei der Programmpräsentation der Thüringer Bachwochen 2019

    Im kommenden Jahr feiert das Bauhaus seinen 100. Geburtstag. Auch die Thüringer Bachwochen 2019 widmen sich dem Jubiläum dieser weltweiten Bewegung in Architektur und Kunst: Konzerte finden an Bauhaus-Orten statt oder zeigen Bachs Musik im Kontext des frühen 20. Jahrhunderts. Und so hat das Festival 2019 das Leitthema „Bach – der Konstrukteur“, nahm doch Bach als Meister von Struktur und Funktionalität viele Ideale des Bauhauses in musikalischem Sinne bereits vorweg.   mehr


  • 257/2018

    972. Sitzung des Bundesrates am 23. November 2018

    Am Freitag, 23. November 2018, kommt der Bundesrat zu seiner 972. Sitzung zusammen. Zunächst eröffnet der neu gewählte Präsident des Bundesrates, Ministerpräsident Daniel Günther, die Sitzung mit seiner Antrittsrede. Anschließend befasst sich der Bundesrat mit über zwanzig Gesetzesbeschlüssen des Bundestages: u.a. Brückenteilzeit, Rentenpaket, Familienentlastung, Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Online-Handel (zugleich auch Jahressteuergesetz 2018), Sofortprogramm Pflege, Planungsbeschleunigung. Auf der Tagesordnung stehen im Weiteren Initiativen der Länder, u.a. Entschließungen zur Stärkung von Menschen mit Behinderung und zum Schutz vor alten Kernkraftwerken in Grenznähe. Mit Thüringer Unterstützung werden Gesetzesanträge zur erleichterten Bildung von Interessenvertretungen im Flugbetrieb und zur Gemeinnützigkeit von Freifunkinitiativen in den Bundesrat eingebracht. Die Bundesregierung hat dem Bundesrat eine Reihe von Gesetzentwürfen u.a. zur Beteiligung des Bundes an den Integrationskosten der Länder und Kommunen, zur schnelleren Terminvergabe für Patienten, zum Breitbandausbau und zur Energiewende zur Beratung zugeleitet.Darüber hinaus wird sich der Bundesrat mit Vorlagen der Europäischen Kommission befassen: u.a. zur Abschaffung der halbjährlichen Zeitumstellung sowie zur Rückführung von Drittstaatsangehörigen. Hierzu brachte Thüringen einen kritischen Antrag in die Ausschussberatungen ein.   mehr


  • 255/2018

    Kulturminister übergibt Bewilligungsbescheid für das Kulissenhaus in Gera

    Hoff: „Investitionen in die kulturelle Infrastruktur sind unverzichtbar“ - Das Kulissenhaus in Gera, das als Werkstatt und Tischlerei für das nahegelegene Theater in Gera dient, erhält Fördermittel zur Sanierung des maroden Gebäudes.Im Theater in Gera übergab der Thüringer Kulturminister, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, heute im Beisein von Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb einen Bewilligungsbescheid über Gesamtausgaben in Höhe von 300.000 Euro an Generalintendant Kay Kuntze.   mehr


  • 253/2018

    Auch gesetzgeberisch auf den Brexit vorbereitet sein – Landesregierung bringt Brexit-Übergangsgesetz auf den Weg

    Thüringens Europaminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff hat heute das Kabinett über den Stand der Brexit-Verhandlungen informiert. Dazu Hoff: „Ich bin froh, dass sich die Verhandlungspartner am 13. November auf einen Entwurf für ein Austrittsabkommen geeinigt haben und das britische Kabinett diesen Entwurf gebilligt hat. Nächste Schritte werden ein Sonder-Gipfel der Staats- und Regierungschefs und die wohl sehr schwierigen Beratungen im britischen Parlament sein.“   mehr

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: